Montag, 3. Juni 2013

Flensburg, Ostseeküste, Lübeck, Hamburg, Butcher Jam und natürlich Tiger

Nun ist unser Urlaub schon wieder eine Woche vorbei, wie schnell die Zeit immer vergeht. Zum Glück ist (hier zumindest) der Dauerregen mittlerweile überwunden und ich hoffe sehr sehr sehr, dass es nun endlich Sommer wird! Wir waren an der Ostsee unterwegs und es hätte mal bitte dort Sommer sein sollen! Statt Tage am Strand gab es für uns nasse Füße, Bücher lesen, kochen, Regenspaziergänge und Fernseh schauen.
Aber es war trotzdem schön und ich zeige euch einfach mal ein paar Highlights, wozu natürlich auch vegetarische/vegane Restaurants zählen.

Zunächst haben wir ein schönes, zu kurzes Wochenende in Flensburg verbracht. Ich liebe diese Stadt irgendwie, sie ist so schön nordisch, teils deutsch, teils dänisch, toller skandinavischer Einfluss, schöne Häuser, einen Hafen, einen Strand, ein cooles Hostel und den besten Laden (später genaueres) gibt es dort, was will man mehr? Richtig, ein vegan-vegetarisches Restaurant&Café wäre schön, hoffentlich wird irgendwann eins eröffnet! Ein Besuch der schönen Fördestadt lohnt sich auf jeden Fall trotzdem :)

Flensburg
Wir haben am einzigen sommerlichen Tag des Urlaubs Räder gemietet und sind in Richtung Dänemark gefahren bzw. sogar ca. 1 m über die Grenze, denn den "Horror-Berg" dieser Radstrecke kannten wir schon zu genüge vom letzten Urlaub, lieber wieder umdrehen ;) Auf dem Weg gibt es "Fleggard" ein Paradies für Liebhaber skandinavischer Lakritze und Schokolade, so wie uns, super nomnomnom!
Auf dem Rückweg waren wir noch beim Butcher Jam einem BMX-Contest, das war total genial. Wir hatten Glück und haben die Profis im Park erleben können, das war echt eindrucksvoll und cool. Seht selbst hier und hier! (Leider keine Fotos gemacht, dabei saßen wir hinter dem Weltmeister, wie wir nun feststellten, damn -.-)

Danach waren wir ein paar verregnete Tage lang in Timmendorfer Strand, wo das einzige vegetarische Angebot im Feuerstein zu finden war. Dort hatten wir eine Pizza und einen Auflauf, das war ganz in Ordnung. Und in Timmendorf ist das Schoko-Franzbrötchen von der Bäckerei Junge mjamjimjamjam.

In dieser Woche verbrachten wir einen Tag im nahegelegenen Lübeck, dort war es ganz schön, da die Stadt auch recht hübsch ist und wir ein leckeres Mittagessen im Café Affenbrot aßen. Das Tagesessen kostet immer 6 Euro und bestand bei uns aus zwei Hirsebällchen mit Schafskäse und Weißkohl mit Soße dazu Salat. Die Gerichte in der Karte klangen auch alle lecker, außerdem sind dort vegane Gerichte gekennzeichnet. Ich kann es auf jeden Fall bei einem Lübeck-Besuch empfehlen :)

Lübeck

  
  
Es gibt in Lübeck genauso wie in Flensburg mein absolutes Lieblingsgeschäft TIGER. Natürlich musste ich von dort ganz viel mitnehmen, wer weiß, wann ich das nächste Mal in den Norden komme. Mittlerweile habe ich schon einige schöne Dinge verschenkt, aber die übrigen (hauptsächlich Karten, ebenfalls zum Verschenken) zeigen trotzdem, wieso ich dieses Geschäft mag :)



Das letzte Wochenende machten wir dann noch einen Zwischenstopp in Hamburg, wo es leider wieder durchgängig regnete, es war echt zum Verzweifeln. Zunächst wollten wir etwas in der Langen Reihe hinter dem Hauptbahnhof essen gehen. Leider stellte sich das als erstes angesteuerte vegane Bistro Fairy Food als Enttäuschung heraus. Es gab nur ca. 6 Barhocker, die warmen Gerichte wurden daneben in einem Kühlschrank in Pappschachteln aufbewahrt und kosteten trotzdem 9 Euro, nicht wirklich überzeugend. Daher schauten wir noch beim Café Koppel vorbei, das zum Kuchen Essen einladend aussah, aber leider kaum warme Gerichte serviert. Und nun?
Auf zum Hin&Veg an der Sternschanze und endlich gutes, warmes Essen finden! :) Ich hätte diesen Imbiss am liebsten sofort mit nach Hause in die Heimatstadt genommen, sooo eine riesige Auswahl und alles klang soo lecker! Döner, Burger, Gyros für ca. 5-6 Euro, indische Gerichte für ca. 7-9 Euro und noch viel viel mehr, alles vegetarisch oder vegan, wie man möchte, das war echt ziemlich genial. Da wir viel Hunger hatten, entschieden wir uns für ein indisches Gericht mit Seitan und Cashews in Soße mit Reis, Brot und Salat, das war total lecker. Dazu gab es wie immer&überall die leckere Fritz-Melone ;) Diesen Imbiss im Hamburger Schanzenviertel kann ich euch wirklich empfehlen!

 



Hach ja jetzt so ein veganer Döner oder ein veganes Gyros das wäre toll *träum* Nach der Klausurenphase müssen wir unbedingt wieder nach Hamburg fahren :)

Kommentare:

  1. als ich in kopenhagen gewohnt habe war ich wirklich jede woche im tiger... schrecklich, jedesmal brauchte ich einen neuen stift oder sowas :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohjaaa das würde mir auch so gehen! :D mir sind jetzt schon sachen eingefallen, die ich noch kaufen würde, wenn ich bald wieder da wäre und dann gibt es ja bestimmt auch noch jedes mal neue sachen :D
      in kopenhagen wohnen klingt total gut :) was hast du denn dort gemacht? (wenn die frage ok ist)

      Löschen
  2. Ich hab meine Geschenke entdeckt :D (Lisanne)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa hihi! Und hast du schon eine Einkaufsliste oder einen Liebesbrief auf einem Gesicht verfasst? :D

      Löschen