Samstag, 6. April 2013

Frischer Rucola-Ravioli-Salat gegen den Winter

Heute hat es beim Frühstück schon wieder geschneit und als wir letztes Wochenende aus Dresden zurückfuhren, hat uns der Schaffner über Lautsprecher frohe Weihnachten gewünscht! Ich komme mir ein bisschen vor wie in Skandinavien, nur ohne schöne Landschaft und Häuschen ;) Da meine verreiste Mitbewohnerin mir ihren Rucola vermacht hat, war sofort klar, das es gegen das winterliche Wetter meinen geliebten Tortellini-Salat geben muss! Allerdings gab es noch einiges im Kühlschrank, das verwendet werden wollte, also entstand ein ähnlicher, sehr leckerer Salat :)


Rucola-Ricotta-Ravioli (z.B. von bio-verde)
(vegan: z.B. Gemüse-Tortellini von Alnatura)
Radieschen
 Paprika
Tomate
Eisbersalat
Rucola
anderes vorhandenes Gemüse...
1/2 Feta (vegan: Pinienkerne, Tofuwürfel)
Balsamico-Dressing
Leinöl


Leinöl enthält essentielle Omega-3-Fettsäuren. Bei einer omnivoren Ernährung können diese über Fettfische aufgenommen werden, wobei meistens eher andere Fischsorten verzehrt werden, die aber nur geringe Mengen der Omega-3-Fettsäuren enthalten. Vor allem für Veganer und Vegetarier eignet sich das Leinöl, da es sogar den höchsten Gehalt hat (gute Übersicht). Bei DM kosten bspw. 250 mL Leinöl 2,95 Euro und es schmeckt besonders gut zu Salaten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen