Sonntag, 17. Februar 2013

veganes Gabelfrühstück

Heute waren wir in einer veganen Location in der Nähe zum Gabelfrühstücken. Ich finde das Wort super ^^ Also wir waren brunchen und es war gut! Abgesehen von meinem nöligen Magen, das Essen war nämlich sehr lecker und ich war hoch erfreut, endlich mal ein paar vegane Lebensmittel zu probieren, die ich bis jetzt nie getestet hatte. Fotos gibt es malwieder nur mit der alten Handykamera, im Restaurant ist das mit dem Fotografieren immer so eine Sache...





Allein das knackige und knusprige Brötchen mit der Vurst und dem Käse war schon super und ich hätte am liebsten noch eins verspeist! Aber beim Brunchen muss man sich den Platz im Magen leider einteilen. Der Wilmersburger kommt herkömmlichem Käse recht nahe, hat auf jeden Fall die gleiche Konsistenz und Aussehen und einen ähnlichen Geschmack, aber auch einen käseuntypischen Beigeschmack. Seitan hatte ich noch nie probiert, es war sehr würzig, leicht scharf und vor allem sehr zäh. Ist das normal?? Nochmal muss ich es nicht unbedingt essen, aber vielleicht anders verarbeitet oder gewürzt. 

Bei den warmen Gerichten habe ich mich am meisten auf Döner in Sahnesoße gefreut, da ich total auf diesen Geschmack stehe, aber nun mal nicht auf das sonst meistens verwendete Fleisch. Also endlich malwieder geile, würzige Sahnesoße mit leckeren Vleischstücken essen, mjaaaami! Dazu habe ich Naan-Brot gegessen, das auch riiichtig lecker war. Reis oder ähnliches gab es leider nicht. Auch den Gevlügelsalat fand ich auch gut.

Zum Nachtisch gab es Wackelpudding und Schoko-Sahne-Pudding, endlich etwas Süßes. Dazu trank ich eine Fritz-Limo Melone, die ist toll.

Das war nicht gerade günstig, aber lecker und interessant und es hat sich gelohnt! :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen