Mittwoch, 14. November 2012

unsinnige Bio-Feststellung

In letzter Zeit habe ich häufiger in Zeitungen und im Internet gelesen, es sei ja nun festgestellt worden, dass Bio-Lebensmittel überhaupt nicht mehr Nährstoffe enthalten als konventionell erzeugte. Ach nee! Sowas regt mich immer auf und ich kann gar nicht glauben, dass so etwas wirklich von jemandem erwartet wird/wurde.
Ich kaufe doch kein Obst und Gemüse aus ökologischem Anbau, weil ich denke, dass dort mehr Nährstoffe drin sind! Ich kaufe sie nicht, weil mehr Nährstoffe enthalten sind, sondern hoffentlich weniger Schadstoffe! Beim ökologischen Anbau geht es doch unter anderem darum, auf Schadstoffe zu verzichten und somit die Umwelt und die eigene Gesundheit zu schonen. Es geht außerdem darum, dass die verseuchten Böden sich regenerieren können, sodass in Zukunft weiter angebaut werden kann und wir weiter genügend Lebensmittel haben.
Natürlich sind mir dabei noch viele andere Aspekte wichtig, aber gerade rege ich mich über diese überall auftauchende, seltsame und unsinnige "Erkenntnis" auf.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen