Mittwoch, 3. Oktober 2012

Momente

In der letzten Woche waren meine Freundin und ich endlich malwieder am Meer und zwar in St. Peter-Ording. Es wurden viele Kindheitserinnerungen geweckt, da ich bis vor zehn Jahren einige Male in den Schulferien dort war und sich nicht allzu viel verändert hat. Unser Urlaub war wunderbar entspannend und schön, wobei ein besonderes Highlight für mich der Sauna-Besuch am Frauen-Tag in der Dünen-Therme war. Ich war lediglich vor langer Zeit einmal in einer Sauna und kann mich kaum daran erinnern, war daher entsprechend neugierig. Zunächst fingen wir mit 50-60 °C an, da wir uns an die Wärme gewöhnen wollten. Bei einem Spaziergang zum Abkühlen nach draußen, entdeckten wir die "Pfahlbau-Sauna" mit 70 °C und wählten sie glücklicherweise für den nächsten Gang aus.
Auf der obersten Ebene sitzend hatten wir einen großartigen Ausblick durch die Fenster über die Dünen bis hin zum Meer. Unter den Fenstern brannte ein Kaminfeuer und der Regen prasselte sanft an die Scheiben. Genial!
Nachdem unsere Zeit in dieser wunderbaren Sauna zu Ende war und wir uns mit Blick auf die Dünen im Regen abgekühlt hatten, bekamen wir als Neulinge sogar noch einen Aufguss mit. Dafür mussten wir allerdings in die Blockhaus-Sauna mit der Aufschrift "90-100 °C", puh! Es war tatsächlich ein sehr heißes, eher zu heißes Erlebnis, aber auch wirklich interessant. Anschließend begaben wir uns erst einmal auf das Ruhe-Deck, wo uns neue wunderbare Momente erwarteten. Im Liegestuhl zurückgelehnt schauten wir dieses Mal von einem etwas höheren Punkt aus über die Dünen und der Regen prasselte mit schönem Klang an die riesige Glasfront direkt vor uns, wieder genial!
Meine Schwärmerei lässt darauf schließen, dass ich jedem, der nach St. Peter-Ording fährt, empfehlen kann an regnerischen Tagen ein paar Stunden in der Dünen-Therme zu verbringen!
Einen negativen Punkt gab es allerdings doch, da sich nasse Haare im Außenbecken des Schwimmbads bei Wind und Kälte nicht gut machen, hatte ich leider am nächsten Tag einen Schnupfen.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen